Eigene Android Apps erstellen – ohne Programmierkenntnisse

Sebastian | Montag, 12. Juli 2010 |

Android App Entwicklertool für jedermann

Anfängern soll der Einstieg in die Welt der Android App Programmierung vereinfacht werden. Seit ca. einem Jahr bastelt Google an seinem App Inventor. Dabei wurden Tests mit Schülern und Personen durchgeführt, die ansonsten mit IT nicht wirklich viel am Hut haben. So soll bewerkstelligt werden, dass die Einstiegshürden für die Entwicklung neuer Android Apps möglichst gering sind.

Momentan befindet sich der App Inventor noch in der geschlossenen Beta Phase. Aufgenommen wird man in das Programm nur durch vorherige Anmeldung und Zulassung von Google. Wann die finale Version von App Inventor für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden soll, ist bislang nicht bekannt.

Blöcke von Programmcode verbergen sich hinter Symbolen, die zu einem vollständigen Programm zusammengeführt werden können. So werden die Programme quasi einfach zusammengeklickt. Es gibt Blöcke für das Versenden von SMS Nachrichten, Speichern von Daten in einer Datenbank oder um Aktionen unter gewissen Bedingungen auszuführen. Externe Dienste wie Twitter oder Amazon können ebenfalls eingebunden werden. Im Web-Browser kann auch das Design der Anwendung kreiert werden. Ein paar Tutorials führen in die Benutzung des App Inventors ein.

Screenshot zu Google's App Inventor

Computerwissenschaftler Harold Abelson (Projektleiter für Google’s App Inventor) räumt in der New York Times ein, dass wohl nicht die absoluten Top-Apps mit dem Inventor erstellt werden:

Das sind vielleicht nicht die schönsten Programme der Welt, aber sie können auch von gewöhnlichen Menschen erstellt werden, oft binnen Minuten.

Screenshot zu Google's App Inventor

Nutzungsbedingungen

Wer mit dem App Inventor seine eigene Android App entworfen hat, überlasst Google eine kostenlose Lizenz an dem entwickelten Programm. Des Weiteren können Anwendungen oder Nutzer jederzeit vom App Inventor Programm durch Google ausgeschlossen werden. Alle weiteren Details zu den Nutzungsbedingungen können bei Google nachgelesen werden.

Google App Inventor

Quelle:
google.com
sueddeutsche.de
golem.de

Verwandte Artikel




Tags: , , ,

5 Kommentare to “Eigene Android Apps erstellen – ohne Programmierkenntnisse”

  1. Man darf gespannt sein, wie viele sinnvolle Apps mit dem Inventor entwickelt werden.

  2. 0 Credit sagt:

    Man darf gespannt sein, wie viele sinnvolle Apps mit dem Inventor entwickelt werden.
    +1

  3. Klasse Tool bis jetzt. Ich versuche derzeit für Starsfilter.de ein App zu gestalten :-) Mal schaun, ob es mit diesem klappt.

  4. Steve sagt:

    Ich werde dieser Entwicklungsumgebung auch eine Chance geben. Es soll hierzu auch ein gutes Buch zu kaufen geben. Wenn man dann umfangreicher programmieren will, dann gibt es bestimmt auch andere Wege ;-)

  5. Jan sagt:

    Hi,

    Programmieren ohne Programmieren ist schon ein paar mal versucht worden. Selbst Monster wie IBM und Microsoft haben es mit mehr Geld nicht geschafft. Quellcode ist immer noch am effizientesten und daher gilt: Wer schreibt, der bleibt – Programmieren mit der Maus ist Quatsch.

    Ich habe selbst eine Android App programmiert, mit welcher man sich seine Provsisionen von Amazon anschauen kann. Das ganze habe ich festgehalten und als Tutorial veröffentlicht. u.A. mit HTTP Client für GET und POST, AsyncTask für Multi-Threading, ProgressDialog, AlertDialog, CustomDialog, SharedPreferences uvm: http://www.kammerath.net/android-app-programmieren.html

    Viele Grüße,

    Jan

Hinterlasse deinen Kommentar oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Verfasse deinen Kommentar