Android 2.2 offiziell vorgestellt – hier die neuen Funktionen aufgelistet

Sebastian | Freitag, 21. Mai 2010 - 08:00
Logo Android Froyo

Vorstellung von Android Version 2.2 “Froyo” auf der I/O Konferenz 2010 geglückt Google hatte mit seiner Keynote, am 20.05.2010 auf der I/O Entwicklerkonferenz in San Francisco, so einiges zu Android 2.2 zu erzählen. Mit der neuen Version gibt es über 20 neue Features, die Android als mobiles Betriebssystem auf ein neues Level heben. Es steht […]

Test: Flash Inhalte auf dem HTC Desire

Sebastian | Dienstag, 18. Mai 2010 - 20:55
Flash South Park Avatar - HTC Desire

Flash läuft bereits auf dem HTC Desire – wenn auch nicht ganz perfekt Heute veröffentlichte Adobe in Zusammenarbeit mit Google eine Liste mit Webseiten, die Flashinhalte speziell für mobile Geräte anbieten. Auf der Adobe Seite adobe.com/m/nexusone/websites.html finden sich neben Webseiten zugeschnitten auf Smartphones, auch Nachrichtenseiten wie der Spiegel oder das Wall Street Journal, die ebenfalls […]

Android 2.2 Froyo mit Tethering und WiFi Hotspot Funktion

Sebastian | Donnerstag, 13. Mai 2010 - 14:31
Screenshot WiFi und Tethering Feature Android 2.2

Kommt Tethering und WiFi Hotspot Funktion? Spielen die Provider mit? Man merkt, dass das Release von Android 2.2 aka “Froyo” bald bevorsteht. Inzwischen sickern fast täglich neue Informationen über neue Features des Android Updates durch. So vermeldet nun TechCrunch eine Tethering und WiFi Hotspot Funktion für die kommende Android Version. Um was geht es genau? […]

Android 2.2 legt deutlich an Tempo zu

Sebastian | Mittwoch, 12. Mai 2010 - 23:02
Durchgeführte Android 2.2 Benchmark mit Nexus One

Performance gesteigert Wieder gibt es gute News zum Thema Android 2.2. So wurde nun bekannt, durch eine durchgeführte Benchmark von androidpolice.com, dass Android Froyo bis zu 5-mal schneller ist als Android 2.1. Dieser Wert wurde mit dem Benchmark Programm “Linpack” errechnet. Damit erreichte ein Google Nexus One 37,6 Megaflops (Millionen Gleitkommaoperationen pro Sekunde). 6,5 bis […]

Android 2.2 Froyo – Flash in Sicht

Sebastian | Dienstag, 11. Mai 2010 - 18:35
Screenshot von Android 2.2 Froyo

Flash auf einem Nexus One demonstriert Adobe Mitarbeiter Ryan Stewart veröffentlichte ein Video, in dem Flash ausführlicher auf einem Nexus One angespielt wurde. Die dort präsentierten Webseiten laufen alle recht flüssig mit Flashinhalten ab. Ein positives Zeichen für eine baldige Einbindung von Flash in Android Geräte der neueren Generation. Es wird erwartet, dass Android in […]

Android überholt Apple in Amerika – Marktanteil gestiegen

Sebastian | Montag, 10. Mai 2010 - 18:01
Statistiken zu Android Nutzern

Erstmals ist Android auf Platz 2 Wie der Marktstudien Spezialist NPD Group in einer kürzlich veröffentlichten Studie offenlegt, überholte Android erstmals Apple in Sachen Marktanteile, für das erste Quartal 2010 in Amerika. Weiterhin Spitzenreiter bleibt RiM mit seinen BlackBerry Modellen. Der Aufstieg von Android war sicherlich zu erwarten, doch dass es jetzt so schnell geht […]

Google mit E-Book Angebot ab Sommer

Sebastian | Mittwoch, 5. Mai 2010 - 08:30
Studie Google Tablet

Google vor Einstieg in den E-Book Markt Auf den ersten Blick eine weitere Diversifikation des Produktportfolios von Google, doch vielleicht steckt hinter dem E-Book Angebot noch mehr. Wie das Wall Street Journal in seiner Ausgabe vom Dienstag berichtet, plant Google ab diesem Sommer E-Books unter dem Namen “Editions” zu vertreiben. Damit positioniert sich Google natürlich […]

Google behebt Android Fehler mit 32 GB Speicherkarten

Sebastian | Dienstag, 20. April 2010 - 08:30
32 GB microSD Karte

Bug bei der Formatierung von 32 GB Speicherkarten wird behoben Viele verfügbare Android Smartphones werben mit der Kompatibilität von microSD Speicherkarten, bis zu einer maximalen Kapazität von 32 GB. Blöd nur, dass Android diese Speicherkarten aktuell gar nicht formatieren kann. Google verspricht nun Besserung und will mit einem Update dieses Problem für die Zukunft beheben. […]

Screenshot ohne Root vom Android Endgerät erstellen – so funktioniert es

Sebastian | Donnerstag, 8. April 2010 - 23:26
Wie bekomme ich den Bilschirminhalt meines Android Gerätes als Screenshot auf den PC?

Wie kann ich ein Bildschirmausschnitt von meinem Android Gerät erstellen und auf dem Computer abspeichern – und das am besten ohne Root Zugriffsrechte haben zu müssen? Screenshots vom gerade am Bildschirm betrachteten Inhalt am PC zu erstellen, dürfte den meisten recht einfach fallen. In dieser Anleitung geht es nun darum, genau diese Funktion auch mit […]

Google reagiert auf zunehmende Zersplitterung von Android

Sebastian | Dienstag, 30. März 2010 - 20:23
Update für Android

Android Froyo soll mit Fragmentierung Schluss machen Wie in einem älteren Blog Post bereits thematisiert, steht Android vor einer Herausforderung – der zunehmenden Fragmentierung. Aktuell sind Android Nutzer mit den Versionen 1.5, 1.6, 2.0 und 2.1 auf ihren Endgeräten unterwegs. Nun will Google diesem Treiben ein Ende bereiten. Handyindustrie und Netzbetreiber reagieren zu langsam Updates […]

Google zahlt kein Geld für vorinstallierte Android Apps

Sebastian | Montag, 29. März 2010 - 11:00
google-dollar

Kein Geld für Mobilfunkprovider oder Gerätehersteller In der letzten Woche kamen Gerüchte auf, dass Android auch deshalb so stark von Geräteherstellern unterstützt wird, da Google Geld für vorinstallierte Applikationen zahle. Werbeeinnahmen über Googles Applikationen würden angeblich mit den Partnern geteilt werden. Google stellt nun klar, dass nur Geld aus Werbeeinnahmen für Suchergebnisse fließt, die über […]

Android hat treue Nutzer – einige Statistiken

Sebastian | Montag, 22. März 2010 - 11:30
Statistiken zu Android Nutzern

Einige Zahlen zu Android Nutzern Laut Daten einer Marktforschung von Crowd Science unter rund 1.100 amerikanischen Handybesitzern, sind Android Nutzer relativ treue Kunden. Die klare Mehrheit, mit rund 87 %, würde beim nächsten Kauf wieder auf ein Android Gerät zurückgreifen. Somit kann Android auf einen Stamm an loyalen Kunden zurückgreifen. Andere Marken sind in diesem […]

Interview mit dem Handy Erfinder Martin Cooper in voller Länge

Sebastian | Sonntag, 14. März 2010 - 12:40
Interview mit Martin Cooper unter anderem über Android

Interview mit dem Erfinder des Mobiltelefons.
Martin Cooper spricht unter anderem über die Geschichte des Mobiltelefons, die Zukunft der Handynetze und kurz über seinen aktuellen Handy-Betriebssystem Liebling Android und das Motorola Milestone, welches er gerade verwendet. Martin Cooper ist Amerikaner, deshalb wurde das Interview natürlich auf Englisch geführt.

Ist Android zu sehr zersplittert?

Sebastian | Dienstag, 9. März 2010 - 09:30

Besteht das Risiko einer zu starken Zerteilung von Android?

Mit diesem Artikel möchte ich eine Diskussion aufgreifen, die aktuell in US Blogs geführt wird. Dort wird kritisch mit dem Thema Android und einer bevorstehenden bzw. gerade stattfindenden Zersplitterung der Software Plattform umgegangen. Ich möchte hier kein Plädoyer gegen Android verfassen, sondern auch Standpunkte zulassen die evtl. für Android gerade ein Nachteil sind. Ich bin gespannt wie ihr dazu steht.
Aktuell befinden sich bereits ja sehr viele unterschiedliche Versionen des Betriebssystems im Umlauf. Von Android Version 1.5 bis zur aktuellen Version 2.1 dürften wohl alle Varianten auch auf deutschen Handys unterwegs sein.

Viele kennen das Problem einer veralteten Android Version

Ärgerlich wenn man ein Handy vielleicht erst einige Wochen oder Monate besitzt und es schon zum alten Eisen gehört. Sicherlich ein Problem der schnelllebigen IT Branche an sich, aber abgesehen von der Hardware sollte wenigstens das Betriebssystem auf dem aktuellen Stand gehalten werden.

Google kündigte einen ersten Schritt der Besserung bereits an und will im Laufe des Jahres alle US Android Handys auf Version 2.1 updaten. Alle Typen werden wohl nicht alle Features (z. B. Live Wallpaper) von 2.1 unterstützen und auch nicht per Over the Air Update zu versorgen sein, aber zumindest die Kernfunktionen des Betriebssystems sind auf einem einheitlichen Stand.

Welches Handy ist das Android Flaggschiff?

Aktueller Kandidat ist wohl das HTC Desire. Es wird wahrscheinlich ab April in den Regalen stehen. Doch wie lange kann es sich mit diesem “Titel” wohl schmücken. Vielleicht einen Monat?
Weitere Superphones wie HTC Supersonic oder ähnliche stehen bereits in den Startlöchern. Gerade war das Nexus One noch das High End Gerät im Android Sektor. Es gibt im Prinzip kein bestes Android Smartphone, welches alle Top Features unter einen Hut bringt. Die Hersteller greifen tief in Android ein und entwickeln ihre eigenen Nutzeroberflächen. An einem Gerät gefällt jenes, am anderen dieses besser. Sicherlich eine subjektive Angelegenheit.
Ist die Flut an Android Geräten nun gut oder nicht? Schadet es der Plattform oder ist es förderlich? Auf den ersten Blick hervorragend für den Kunden, er hat die Qual der Wahl. Die Geräte sind immer top aktuell und entsprechen dem letzten Stand der Smartphone Technik. Aber wie sieht es auf der Entwickler Seite aus? Kann sich der Entwickler auf eine stabile Grundlage für seine Arbeit einstellen? Wird seine App auf allen Geräten laufen? Welche Kunden muss er evtl. außen vor lassen, da einige Features in alten Android Versionen einfach nicht verfügbar sind?

Aktuell werden viele neue Android Smartphones auf den Markt gebracht, die auf Version 1.6 oder sogar noch auf 1.5 setzen. Also einer veralteten Softwareversion von Android. Updates werden zwar versprochen, doch wann kommen diese? Kann sich der Käufer sicher sein, dass diese schnell verfügbar sind um nicht den Anschluss zu verlieren? Dies sind sicherlich gute Fragen, sowohl auf der Käufer- als auch auf der Entwickler-Seite. Etwas mehr Stabilität würden sich evtl. beide Seiten wünschen.

Schild über die Richtungsentscheidung: Erfolg oder Misserfolg?

Wird die Fragmentierung von Android, aufgrund der Entwicklungspolitik der Gerätehersteller, zum Problem für die gesamte Android Plattform?

Hersteller und ihre eigenen Nutzeroberflächen

Die Hersteller passen ihre Oberflächen stark an ihre eigenen Ideen und Entwicklungen an. Herstellereigene User Interfaces (z. B. HTC Sense oder Motorola’s Blur) entfremden sozusagen die Geräte untereinander noch weiter. So kommt neben dem Problem der unterschiedlichen Android Versionen, auch das Problem der unterschiedlich programmierten Herstellerversionen dazu. Es ist im Prinzip absolut OK. Android ist eine offene Plattform und darf von jedem weiterentwickelt werden. Doch die Kunden wünschen sich sicherlich ein schnelles und vor allem möglichst einfaches Update auf die aktuelle Android Version. Hier sind ganz klar die Hersteller gefordert, ein größeres Augenmerk auf die Bestandskunden zu legen. Zwar sind ständig neue Geräte gut und schön für die Marktentwicklung und Umsatz, aber bestehende Kunden wollen ebenfalls gut behandelt werden. Updates sind somit durchaus wichtig und sollten nicht vernachlässigt werden. Google kann aufgrund der stark angepassten Herstellervarianten des Betriebssystems nicht für einen einheitlichen Standard sorgen. Die Firmen die Android stark anpassen müssen auch dafür sorgen, dass Nutzer ihrer Software auf dem aktuellen Android Zug sitzen und nicht abgehängt werden.
Des Weiteren müssen sie dafür sorgen, dass alle Apps auf den Geräten laufen. Entwickler schreiben Apps ja für Android und nicht nur speziell für die Android Version von HTC oder Samsung.

Auf den Punkt gebracht

Niemand erwartet wohl, dass sein eigenes Smartphone für immer und ewig aktuell sein wird. Auch will der Android Fan keine Zustände wie in Cupertino und nur Software konsumieren, die der Hersteller bis ins letzte Detail abgesegnet hat. Android verfolgt hier ja Gott sei Dank einen anderen Ansatz. Doch Updates und Features von aktuellen Apps im Market möchte man schon gerne nutzen. Dazu ist eine einheitliche Plattform und Stabilität im System für die Entwickler sehr wichtig. Eine Balance aus Freiheit im Betriebssystem und Einheitlichkeit in den Versionen auf den Endgeräten gilt es wohl zu finden.

Android steht aktuell wahrlich alles andere als vor einem Kollaps, wir sind ja gerade erst am Anfang einer Erfolgsstory. Einige US Blogger und Marktbeobachter sehen Android wegen dieser Probleme schon vor dem Aus. Dies sehe ich wirklich nicht so. Doch auch Android muss auf gewisse Dinge achten um nicht unter die Räder zu kommen und die Kunden zu vergraulen. Einzig und allein dieser wird über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Sollte er unzufrieden durch die Android Fragmentierung, aufgrund der Strategie der Gerätehersteller, werden, gehen die Rekordverkäufe schnell wieder zurück.

Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich ein absoluter Android Fan bin und die Plattform daher unterstütze. Sie bietet großartige Möglichkeiten für Anwender und Entwickler. Super anzusehen was mit einem mobilen Endgerät heute alles so machbar ist. Auf der anderen Seite, sollten doch bitte möglichst alle Android Nutzer daran teilhaben können. User mit älteren Geräten dürfen definitiv nicht auf der Strecke gelassen werden, sonst haben sie vielleicht zum letzten Mal ein Android Smartphone gekauft.

Wie ist eure Meinung zu dem Thema? Hier steckt wohl viel Kontroverse drin.

Weiterführende Links zu amerikanischen Webseiten zu diesem Thema:

engadget.com
jkontherun.com
pcworld.com
phandroid.com

Android auf PC und Laptop

Sebastian | Mittwoch, 3. März 2010 - 23:45

Android x86 macht es möglich

Anroid ist im Prinzip für Mobiltelefone gedacht und konzipiert. Inzwischen brachten bzw. bringen einige Netbook Hersteller auch Geräte mit Android Betriebssystem auf den Markt.

Für alle die Android mal auf dem eigenen Rechner bzw. Laptop ausprobieren möchten, kann dieser Wunsch dank dem Android x86 Projekts verwirklicht werden. Die Entwickler des Projekts haben das Betriebssystem auf PCs portiert. Somit läuft Android auch auf der x86 Plattform, die in fast allen Computern und Laptops steckt.

Projekt Android x86

Unter der Adresse android-x86.org stehen ISO Dateien zum Download bereit. Aktuell basiert die stabile Version der Software auf Android 1.6. Testversionen stellen bereits Android 2.0 bereit. Eine Installation neben z. B. Windows in Co-Existenz ist möglich. Auf der Seite werden Anleitungen für die Installation geboten, sowie eine Liste der aktuell unterstützten Hardware.

Android Root – Was ist das überhaupt?

Sebastian | Dienstag, 2. März 2010 - 23:15

Was bedeutet es ein Android Gerät zu rooten?

Als Nutzer eines Android Gerätes stößt man immer wieder auf das Thema Root bzw. ein Android Gerät rooten. Aber was ist das überhaupt, wozu ist es gut und was bringt es mir am Ende?

Fragen die sich stellen und hier im Folgenden kurz erläutert werden:

Ein Root Konto ist ein sogenanntes Superuser Konto. Es bietet dem Nutzer also die höchst möglichen Zugriffsrechte auf das Betriebssystem. Man wird somit der Administrator über das Android Gerät. Im Auslieferungszustand gewähren die Hersteller den Nutzern diese Rechte nicht. Die Kernfunktionen des Betriebssystems können somit nicht verändert werden. Mit Root Zugriff ist es möglich sogenannte Custom ROMs zu installieren. Dies sind modifizierte Android Versionen.

Der Root Zugriff auf Android bietet somit gleichzeitig auch Risiken. Äußerst genau und vorsichtig sollte man mit einem gerooteten Gerät umgehen und auf alle Fälle vorher ein Backup des Systems anlegen. Mit einem Backup kann man nach einem Fehlschlag wieder zurück in den Auslieferungszustand kehren. Was gerade in Garantiefragen wichtig ist.

Root Zugriffsrechte bei Android

Vorteile eines Geräts im Root Zustand:

  • Volle Kontrolle über das Android Betriebssystem
  • Installierte Apps können auf die SD Karte verschoben werden, dies entlastet den internen Speicher des Android Gerätes
  • System Dateien können modifiziert werden – so können vorinstallierte Dateien verändert werden wie z. B.
    Themes
    Kern Applikationen wie Kalender, Kontaktverwaltung, Uhr,….
    Bootloader
    und vieles weitere mehr….
  • Verwendung von Apps, die Root Rechte benötigen
    Einige nützliche Apps verlangen zwingend Root Zugriff auf das Android Betriebssystem und können nur verwendet werden, wenn das Gerät gerootet wurde.
    z. B. Tethering, Task Manager um Apps zwingend beenden zu können, Programme zum Erstellen von Screenshots,….
  • Backup des kompletten Systems erstellen
    Auf der SD Karte können somit Sicherungsdateien der Files angelegt werden.
  • Der Cache für Apps wie den Browser, Maps oder Android Market,… können auf die SD Karte ausgelagert werden, was ebenfalls internen Speicherplatz schont.
  • Ein Neustart des kompletten Systems über ein Terminal App ist mit einem einfachen Befehl möglich (su <enter> reboot <enter>)
  • Volle Zugriffsrechte auf Dateien des Gerätes

Nachteile gibt es auch. So sei genannt, dass keine OTA Updates, also Over the Air Updates welche von den Herstellern direkt über die Mobilfunknetze vertrieben werden, mehr empfangbar sind. Genauer gesagt, der Empfang ist möglich, man verliert aber zunächst wieder die Root Rechte. Man muss also wieder auf modifizierte Custom ROMs zurück greifen.

Des Weiteren sei die Sache mit der Garantie erwähnt. Die Hersteller erwähnen immer wieder, falls man sein Gerät rootet, verliert man die Garantie. Deshalb sind Backups wichtig um Daten ggf. wiederherstellen zu können.

In seltenen Fällen wäre auch ein Totalschaden des Systems möglich.
Eine Überlegung ob man Root braucht oder nicht, liegt bei jedem selbst. Ein gutes Smartphone muss gewiss nicht immer gerootet werden.

Deutsche Android Foren

Sebastian | Mittwoch, 24. Februar 2010 - 09:00

Auf der Suche nach einem deutschsprachigen Android Forum?

Für fast alle erdenklichen Themen gibt es Foren. So gibt es natürlich auch für Android die ein oder andere interessante und aktive Community. Hier erhaltet ihr Hilfe, bzw. könnt gerne eure Erfahrungen an andere Android Nutzer weitergeben.

Hier eine Auflistung der Gemeinschaften, die sich im deutschsprachigen Web zum Thema Android etabliert haben:

  • android-hilfe.de
    Mit über 11.000 Nutzern die größte deutsche Android Community. Das Forum ist sehr aktiv und permanent bekommt man hier Hilfestellung bzw. wird über aktuelle Themen diskutiert.
  • androidpit.de
    Aktuell zählt das Forum dort über 8.000 Mitglieder. Neben dem Forum ist das Hauptelement von Androidpit der Test von Android Apps. Täglich werden dort neue Apps vorgestellt.
  • handy-faq.de
    Mit fast 450.000 Benutzern ist Handy FAQ eine durchaus sehr große Community. Allerdings beschäftigt sich das Portal nicht ausschließlich mit Android. Das Unterforum zu Android ist aber dennoch eine Empfehlung wert. Auch dort wird mehrfach täglich frisch gepostet.
  • pocketpc.ch
    Das schweizer Handyforum bietet ebenfalls ein Unterforum für Android. Ein Besuch lohnt sich.
  • go-android.de
    Ca. 1500 Mitglieder hat Go Android. Ein etwas kleineres Forum, aber vielleicht findet ihr auch hier gute Tipps.
Deutsche Android Foren

Foren bieten eine gute Quelle zu Infos über Android

Neben den oben genannten, findet ihr bei einer Recherche sicher noch weitere Foren zu Android. Oftmals sind diese aber nicht mehr aktuell bzw. quasi tot. Gerade bei Foren ist eine regelmäßige Anzahl an Beiträgen pro Tag von möglichst unterschiedlichen Nutzern notwendig, um attraktiv zu bleiben.

Vielleicht habt ihr einen weiteren guten Tipp für Android Foren. Bitte diese in den Kommentaren posten, dann kann die Liste entsprechend ergänzt werden.

Flash Demo auf Android Smartphone

Sebastian | Freitag, 19. Februar 2010 - 14:12

Google stellte erstmals Flash auf Android vor

Was viele an Smartphones, im Vergleich zu einem Desktop PC oder Notebook, noch vermisst haben ist sicherlich Flash. Auf dem Mobile World Congress stellte Google nun erstmals offiziell ein Demo dieser Flash Integrierung bei Android vor. In dem Video ist zu sehen wie Flash auf einem Nexus One läuft. Einen kleinen Seitenhieb in Richtung Apple gab’s auch noch. Im Video wird die Webseite der New York Times geöffnet, inkl. Flash Inhalt. Genau das gleiche tat auch Steve Jobs bei der Präsentation des Apple iPad, aber eben ohne Flash. Flash wird ja bekanntlich nicht auf dem iPad oder iPhone laufen.

Infineon Chipsätze für Android angekündigt

Sebastian | Dienstag, 16. Februar 2010 - 17:38

Smartphones sollen Massenmarkt erobern

Ein neuer günstiger Chipsatz von Infineon soll dafür sorgen, dass Smartphones höheren Absatz finden.
Infineon ist unter anderem der Lieferant für die iPhone Chipsätze und möchte weiterhin im Smartphone Markt vorne mitspielen. Die Konzentration liegt dabei allerdings gleichwertig auf Billigmobiltelefone und Smartphones.

Für Android soll nun ein preiswerter Chipsatz erscheinen, der Preise von internetfähigen Mobiltelefonen in diesem Segment auf bis zu 150 Dollar senkt. Aktuell liegen die günstigsten Android Handys bei ca. 300 Dollar.
Die Chip Lösungen sollen somit auch für Schwellenländer interessant sein. Hier ist schließlich der Preis entscheidend. Gerade aber dort gehen die Menschen häufig per Mobilfunk online. Ein Markt mit überdurchschnittlichen Wachstumschancen also.

Eine Kooperation mit dem britischen Mobilfunkprovider Vodafone ist ebenfalls unter Dach und Fach.

Logo von Infineon

Infineon baut in Zukunft Billig-Chips für Android Smartphones

Infineon konnte ein Umsatzplus von 22 % im Smartphone Segment im letzten Jahr verzeichnen, obwohl der Mobiltelefonmarkt eingebrochen ist. Aufgrund der höheren Margen als im Billigmobiltelefon Bereich, wird sich der Hersteller auch im High-End Bereich weiter etablieren wollen. Für 2010 erwartet Infineon ein Umsatzwachstum im Mobilfunksektor von 10 %, der Marktanteil liegt dort aktuell bei 15 %.

Zudem sieht Infineon LTE-fähige Geräte für den Massenmarkt erst 2012 bis 2014. Aktuell liegt der Fokus auf HSPA Technik.

Adobe Flash nur für Android 2.1

Sebastian | Freitag, 12. Februar 2010 - 09:00

Flash für Android wird kommen

Einen bzw. zwei Haken hat die Sache aber, es kommt nur für Android Version 2.1.
Diese Android Version ist wiederum aktuell nur auf dem Google Nexus One und dem Motorola Droid verfügbar. Das Droid heißt bei uns ja Milestone und die europäischen Nutzer bekommen demnächst auch ein Update auf Android 2.1.

Flash Logo

Flash für Android 2.1 wird kommen

Sobald weitere Handy Modelle ein Update auf Version 2.1 erhalten haben, können diese dann ebenfalls Flash nutzen. Der zweite Haken ist das vorgegebene Zeitfenster für die Veröffentlichung von Flash für Android. Es soll binnen der ersten Jahreshälfte erscheinen. So ist es wahrscheinlich, dass die Flash Software für Android noch bis zum Frühsommer auf sich warten lässt. Außer Android erhält auch WebOS und Windows Mobile die Flash Software. Für das iPhone hingegen wird es in absehbarer Zeit keine Flash Implementierung geben. Hierfür schieben sich beide Hersteller Apple und Adobe ja gegenseitig die Schuld in die Schuhe.